Mark Rüdlin

Rechtsanwalt + Datenschutzbeauftragter

Datenschutz für medizinische und soziale Einrichtungen

Datenschutz

Sie möchten Datenschutzvorgaben gesetzeskonform umsetzen und TROTZDEM ungestört arbeiten können?
Sie suchen einen spezialisierten betrieblichen Datenschutzbeauftragten?
Sie möchten eine Bestandsaufnahme (Audit) zum Datenschutz durchführen?
Sie sind in einem dieser Bereiche – in Form einer Kapitalgesellschaft, mit kirchlichem Hintergrund oder als kommunales Haus - tätig?
Sie suchen eine ortsnahe Unterstützung im Großraum Hamburg und südliches Schleswig-Holstein?

Mit über 15 Jahren Erfahrung als Datenschutzbeauftragter in medizinischen und sozialen Einrichtungen - insbesondere

  • Akut-Krankenhaus
  • Fachklinik
  • Medizinisches Versorgungszentrum
  • Psychosomatische Klinik
  • Rettungsdienst
  • Soziale Einrichtungen (Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hospiz, Jugendhilfe, KiTa, Soziale Dienste, Suchthilfe) 

stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Datenschutzvorfälle 

Nicht immer klappt es, dass datenschutzrechtliche Schutzmaßnahmen greifen. Das „Projekt Datenschutz“ dokumentiert Fälle von Datenpannen und Datenmissbrauch - auch solche aus dem Gesundheitswesen: http://www.projekt-datenschutz.de/datenschutzvorfaelle

Datenschutz

Sie möchten Datenschutzvorgaben gesetzeskonform umsetzen und TROTZDEM ungestört arbeiten können?
Sie suchen einen spezialisierten betrieblichen Datenschutzbeauftragten?
Sie möchten eine Bestandsaufnahme (Audit) zum Datenschutz durchführen?
Sie sind in einem dieser Bereiche – in Form einer Kapitalgesellschaft, mit kirchlichem Hintergrund oder als kommunales Haus - tätig?
Sie suchen eine ortsnahe Unterstützung im Großraum Hamburg und südliches Schleswig-Holstein?

Mit über 15 Jahren Erfahrung als Datenschutzbeauftragter in medizinischen und sozialen Einrichtungen - insbesondere

  • Akut-Krankenhaus
  • Fachklinik
  • Medizinisches Versorgungszentrum
  • Psychosomatische Klinik
  • Rettungsdienst
  • Soziale Einrichtungen (Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hospiz, Jugendhilfe, KiTa, Soziale Dienste, Suchthilfe) 

stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Datenschutzvorfälle 

Nicht immer klappt es, dass datenschutzrechtliche Schutzmaßnahmen greifen. Das „Projekt Datenschutz“ dokumentiert Fälle von Datenpannen und Datenmissbrauch - auch solche aus dem Gesundheitswesen: http://www.projekt-datenschutz.de/datenschutzvorfaelle

Newsletter

Newsletter

Alle zwei Monate erscheint eine neue Ausgabe meines Newsletters DaSuMed mit aktuellen Informationen für medizinische und soziale Einrichtungen. Die bisher erstellten Newsletter finden Sie hier:

Newsletter-Abonnement

Registrieren Sie sich hier für den DaSuMed Newsletter und erhalten Sie alle zwei Monate exklusive News, eine Abmeldung ist jederzeit möglich. 

Newsletter

Newsletter

Alle zwei Monate erscheint eine neue Ausgabe meines Newsletters DaSuMed mit aktuellen Informationen für medizinische und soziale Einrichtungen. Die bisher erstellten Newsletter finden Sie hier:

Newsletter-Abonnement

Registrieren Sie sich hier für den DaSuMed Newsletter und erhalten Sie alle zwei Monate exklusive News, eine Abmeldung ist jederzeit möglich. 

Rechtsberatung

Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist das Datenschutzrecht für medizinische und soziale Einrichtungen, ergänzt durch damit verwandten Rechtsgebieten, wie IT- und Softwarerecht, allgemeines Vertragsrecht und damit verbundene strafrechtliche Fragestellungen.

Wenn Sie mich beauftragen möchten, teilen Sie mir bitte Ihr konkretes Anliegen mit. Ohne eine gute Kommunikation kann ich nicht für Sie tätig werden.

Nachstehend können Sie eine Vollmacht-Formular für die Erteilung eines Mandats herunterladen. Die Mandatsannahme bedarf einer Bestätigung durch mich. Vollmachtsformular ausfüllen und zusenden.

Unsere Formulare können Sie direkt im Adobe Reader ausfüllen und ausdrucken.

Person

Mark Rüdlin

Seit 2008 bin ich ausschließlich als Rechtsanwalt und betrieblicher Datenschutzbeauftragter für medizinische, soziale und karitative Einrichtungen tätig. Zuvor beschäftigte ich mich von 2001 bis 2008 als Geschäftsführer der Datamedical GmbH mit Datenschutzfragen in Suchthilfeeinrichtungen und Krankenhäusern und koordinierte Projekte zur Softwareentwicklungen für medizinische Anwendungen. Im Jahr 2000 wurde ich als Rechtsanwalt zugelassen. 

Mark Rüdlin - Datenschutzanwalt

Mark Rüdlin

Seit 2008 bin ich ausschließlich als Rechtsanwalt und betrieblicher Datenschutzbeauftragter für medizinische, soziale und karitative Einrichtungen tätig. Zuvor beschäftigte ich mich von 2001 bis 2008 als Geschäftsführer der Datamedical GmbH mit Datenschutzfragen in Suchthilfeeinrichtungen und Krankenhäusern und koordinierte Projekte zur Softwareentwicklungen für medizinische Anwendungen. Im Jahr 2000 wurde ich als Rechtsanwalt zugelassen. 

Im fränkischen Ebern geboren, lebe ich seit über 30 Jahren in Hamburg, der Stadt, die inzwischen zu meiner Heimat geworden ist. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder, über die ich ich mich sehr freue.

Person

Im fränkischen Ebern geboren, lebe ich seit über 30 Jahren in Hamburg, der Stadt, die inzwischen zu meiner Heimat geworden ist. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder, über die ich ich mich sehr freue.

Mark Rüdlin

Seit 2008 bin ich ausschließlich als Rechtsanwalt und betrieblicher Datenschutzbeauftragter für medizinische, soziale und karitative Einrichtungen tätig. Zuvor beschäftigte ich mich von 2001 bis 2008 als Geschäftsführer der Datamedical GmbH mit Datenschutzfragen in Suchthilfeeinrichtungen und Krankenhäusern und koordinierte Projekte zur Softwareentwicklungen für medizinische Anwendungen. Im Jahr 2000 wurde ich als Rechtsanwalt zugelassen. 

Referenzen

Meine Auftraggeber sind fast ausnahmslos im medizinischen oder sozialen Umfeld angesiedelt. Neben Krankenhäusern verschiedener Fachrichtungen und Rettungsdiensten betreue ich Einrichtungen der Alten-, Behinderten-, Jugend- und Suchthilfe sowie KiTas.

Fragen Sie mich! Gerne benenne ich Ihnen einschlägige Referenzadressen aus Ihrem Arbeitsumfeld.

Referenzen

Meine Auftraggeber sind fast ausnahmslos im medizinischen oder sozialen Umfeld angesiedelt. Neben Krankenhäusern verschiedener Fachrichtungen und Rettungsdiensten betreue ich Einrichtungen der Alten-, Behinderten-, Jugend- und Suchthilfe sowie KiTas.

Fragen Sie mich! Gerne benenne ich Ihnen einschlägige Referenzadressen aus Ihrem Arbeitsumfeld.

Publikationen

Reader Risikomanagement im Krankenhaus

Reader Risikomanagement im Krankenhaus
Gebundene Ausgabe (242x172x22mm)
1. Auflage
Verlag: Mediengruppe Oberfranken
Erscheinungsdatum: Juli 2015
ISBN-10: 3945695333
ISBN-13: 978-3945695333
Preis: 49,95 EUR

Patientendatenschutz im Krankenhaus

Patientendatenschutz im Krankenhaus
Taschenbuch (240x167x16 mm)
2. Auflage
Verlag: Mediengruppe Oberfranken
Erscheinungsdatum: Juli 2014
ISBN-10: 3944002067
ISBN-13: 978-3944002064
Preis: 49,80 EUR

Recht für Grafiker und Webdesigner

Recht für Grafiker und Webdesigner, 10. Auflage 2012
Verträge, Schutz der kreativen Leistung,
Selbstständigkeit, Versicherungen, Steuern
zusammen mit: Uwe Koch und Dirk Otto
Galileo Design
ca. 420 S., gebunden
49,90 €, ISBN ISBN 978-3-8362-1844-3

Weitere Publikationen

  • Datenschutz in sozialen Einrichtungen, Ratgeber, 2. Auflage 2016, A5, 55 Seiten, ISBN 978-3-946746-02-7
  • Auswirkungen der EU-Datenschutz Grundverordnung, KU 4/2016
  • Nachvollziehbarkeit und Prüffähigkeit in der IT, KU 11/2015
  • Sicheres IT-Outsourcing - Datenschutz-Prüfung von Rechenzentren, KU 7/2015
  • Videoüberwachung im Krankenhaus - Rechtliche Grundlagen und besondere Fallkonstellationen, KU 2/2015
  • Zustimmung unter widrigen Umständen, KU 6/2014
  • Neue Chancen für legalisiertes Outsourcing, KU Special Nr. 7, Okt. 2013
  • Weitergabe von Behandlungsdaten, KU 7/2013
  • Datenschutzrechtlich ungeklärte Verfolgungsbetreuung? Interview, Forum 1. Quartal 2013

  • Stolpersteine aus dem Weg räumen – Shared-Service-Center Personal (Konzerndatenschutz in der Personalverwaltung), KU 12/2012
  • Servicetöchter nicht verstecken - Konzerndatenschutz im Krankenhausumfeld, KU 8/2012
  • Zulässigkeit von Warnhinweisen bei Risiko-Patienten, Datenschutz-Berater 5/2012
  • Auftragsdatenverarbeitung im Krankenhaus, Datenschutz-Berater 10/2011
  • GDD Datenschutztagung im Klinikum Itzehoe, Krankenhaus IT-Journal 5/2011 1844-3
  • Interview: "Dafür gibt es Fortbildungspunkte ..." Health&Care Management, Sonderheft 2011 Nr. 1
  • Datenschutz für Rettungsdienste, Ratgeber, 1. Auflage 2010, DIN A5, 43 Seiten, ISBN 978-3-942320-13-9
  • Patientendaten an den Seelsorger? KU 1/2010

  • Datenschutz in Reha-Kliniken, KU reha Nr. 3, Sept. 2009
  • Datenschutz im Krankenhaus, Ratgeber, 1. Auflage 2009, DIN A5, 56 Seiten, ISBN 978-3-938610-89-3
  • Was genau ist Datenschutz?, KU special Nr. 3, April 2009
  • Pflegepläne und Poststelle, KU 1/2009
  • Pflegepläne, Heilberufe 12/2008
  • Datenschutz und Integrierte Versorgung, KU Sonderheft 10/2008
  • Sichere Passwortverwendung, KU 10/2008
  • Weitergabe von Explorationsdaten an den Leistungsträger nach SGB, DuD 26/2002

Publikationen

Reader Risikomanagement im Krankenhaus

Reader Risikomanagement im Krankenhaus
Gebundene Ausgabe (242x172x22mm)
1. Auflage
Verlag: Mediengruppe Oberfranken
Erscheinungsdatum: Juli 2015
ISBN-10: 3945695333
ISBN-13: 978-3945695333
Preis: 49,95 EUR

Patientendatenschutz im Krankenhaus

Patientendatenschutz im Krankenhaus
Taschenbuch (240x167x16 mm)
2. Auflage
Verlag: Mediengruppe Oberfranken
Erscheinungsdatum: Juli 2014
ISBN-10: 3944002067
ISBN-13: 978-3944002064
Preis: 49,80 EUR

Recht für Grafiker und Webdesigner

Recht für Grafiker und Webdesigner, 10. Auflage 2012
Verträge, Schutz der kreativen Leistung,
Selbstständigkeit, Versicherungen, Steuern
zusammen mit: Uwe Koch und Dirk Otto
Galileo Design
ca. 420 S., gebunden
49,90 €, ISBN ISBN 978-3-8362-1844-3

Weitere Publikationen

  • Nachvollziehbarkeit und Prüffähigkeit in der IT, KU 11/2015
  • Sicheres IT-Outsourcing - Datenschutz-Prüfung von Rechenzentren, KU 7/2015
  • Videoüberwachung im Krankenhaus - Rechtliche Grundlagen und besondere Fallkonstellationen, KU 2/2015
  • Zustimmung unter widrigen Umständen, KU 6/2014
  • Neue Chancen für legalisiertes Outsourcing, KU Special Nr. 7, Okt. 2013
  • Weitergabe von Behandlungsdaten, KU 7/2013
  • Datenschutzrechtlich ungeklärte Verfolgungsbetreuung? Interview, Forum 1. Quartal 2013
  • Stolpersteine aus dem Weg räumen – Shared-Service-Center Personal (Konzerndatenschutz in der Personalverwaltung), KU 12/2012

  • Servicetöchter nicht verstecken - Konzerndatenschutz im Krankenhausumfeld, KU 8/2012
  • Zulässigkeit von Warnhinweisen bei Risiko-Patienten, Datenschutz-Berater 5/2012
  • Auftragsdatenverarbeitung im Krankenhaus, Datenschutz-Berater 10/2011
  • GDD Datenschutztagung im Klinikum Itzehoe, Krankenhaus IT-Journal 5/2011 1844-3
  • Interview: "Dafür gibt es Fortbildungspunkte ..." Health&Care Management, Sonderheft 2011 Nr. 1
  • Datenschutz für Rettungsdienste, Ratgeber, 1. Auflage 2010, DIN A5, 43 Seiten, ISBN 978-3-942320-13-9
  • Patientendaten an den Seelsorger? KU 1/2010

  • Datenschutz in Reha-Kliniken, KU reha Nr. 3, Sept. 2009
  • Datenschutz im Krankenhaus, Ratgeber, 1. Auflage 2009, DIN A5, 56 Seiten, ISBN 978-3-938610-89-3
  • Was genau ist Datenschutz?, KU special Nr. 3, April 2009
  • Pflegepläne und Poststelle, KU 1/2009
  • Pflegepläne, Heilberufe 12/2008
  • Datenschutz und Integrierte Versorgung, KU Sonderheft 10/2008
  • Sichere Passwortverwendung, KU 10/2008
  • Weitergabe von Explorationsdaten an den Leistungsträger nach SGB, DuD 26/2002
  • Auswirkungen der EU-Datenschutz Grundverordnung, KU 4/2016

Fortbildungen

Fortbildungen 2016

Ich bilde mich regelmäßig fort. Im abgelaufenen Jahr habe ich an den folgenden Veranstaltungen teilgenommen:

 

Datum Veranstalter
Veranstaltungsort
Thema
21.01.2016 HAV, Hamburg Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
25.01.2016 HAV, Hamburg Social Media und Arbeitsrecht
02.02.2016 Hochschule Fresenius, Hamburg Symposium "Auswirkungen der EU-Datenschutzgrund-Verordnung auf den Datenschutz, Gesundheitsbereich"
03.02.2016 Esturias, Hamburg Update Medizin-Datenschutz
05.02.2016 DAVIT, Hamburg 5. Hamburger IT-Rechtstag, Themen: Neueste Entwicklungen im Datenschutz; u. a.
23.02.2016 FinSoz AG IT-Compliance, Hamburg Guideline Notfallkonzept; Patienten-WLAN
19.04.2016 Hamburger Datenschutz Gesellschaft e. V., Hamburg Datenverarbeitung durch Dienstleister in den USA - Wie geht es weiter nach Safe Harbor?
20.-21.04.2016 Datenschutzakademie, Leck BSI Grundschutz
22.04.2016 BvD AK Medizin, Berlin Aktuelles Medizindatenschutzrecht
26.04.2016 Esturias, Hamburg EU-Datenschutz-Grundverordnung
24.05.2016 7. DS-Forum für Krankenhäuser in Schleswig-Holstein, Neumünster Mobile Datenerfassung
16.06.2016 FinSoz AG IT-Compliance, Bielefeld Datenschutzrechtliche Prüfung durch Wirtschaftsprüfer; Beispiel Dokumentationsorganisation
22.-23.06.2016 Datenschutzakademie, Leck Arbeiten mit dem Grundschutztool „Verinice“
30.06.2016 BvD AK Medizin, Frankfurt Aktuelles Medizindatenschutzrecht
12.07.2016 Deutsche Krankenhaus Gesellschaft, Kiel Der Beitrag der IT zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser
05.+06.09.2016 Bildungszentrum Westküstenkliniken, Heide "Professionelle interprofessionelle Kommunikation"
19.09.2016 ULD, Kiel ULD Sommerakademie
27.+28.09.2016 Orbis Anwenderverein, Würzburg „PEPP auf der Zielgeraden abgefangen, Konsequenzen aus dem Eckpunkte-Papier“
05.10.2016 BvD, Berlin Datenschutzmanagement und ISO 27001
10.10.2016 GFB-Consulting, Webinar Testen mit Echtdaten?
28.10.2016 DAV - AK Medizin, Düsseldorf "Die Beweisregeln des § 630h BGB in der anwaltlichen Praxis"
31.10.2016 Agfa Healthcare, Hamburg Orientierungshilfe Krankenhausinformationssysteme und ORBIS
07.+08.11.2016 BvD – AK Medizin, Ulm Aktuelles Medizindatenschutzrecht
22.11.2016 FinSoz Compliance AG, Hamm Rollen- und Rechtekonzepte
30.11.2016 DFN-CERT, Hamburg Risikoanalyse mit der OCTAVE-Methode
03.12.2016 DAV, Dortmund Kinder- und Jugendhilferecht

 

Fortbildungen

Fortbildungen 2016

Ich bilde mich regelmäßig fort. Im abgelaufenen Jahr habe ich an den folgenden Veranstaltungen teilgenommen:

 

Datum Veranstalter
Veranstaltungsort
Thema
21.01.2016 HAV, Hamburg Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
25.01.2016 HAV, Hamburg Social Media und Arbeitsrecht
02.02.2016 Hochschule Fresenius, Hamburg Symposium "Auswirkungen der EU-Datenschutzgrund-Verordnung auf den Datenschutz, Gesundheitsbereich"
03.02.2016 Esturias, Hamburg Update Medizin-Datenschutz
05.02.2016 DAVIT, Hamburg 5. Hamburger IT-Rechtstag, Themen: Neueste Entwicklungen im Datenschutz; u. a.
23.02.2016 FinSoz AG IT-Compliance, Hamburg Guideline Notfallkonzept; Patienten-WLAN
19.04.2016 Hamburger Datenschutz Gesellschaft e. V., Hamburg Datenverarbeitung durch Dienstleister in den USA - Wie geht es weiter nach Safe Harbor?
20.-21.04.2016 Datenschutzakademie, Leck BSI Grundschutz
22.04.2016 BvD AK Medizin, Berlin Aktuelles Medizindatenschutzrecht
26.04.2016 Esturias, Hamburg EU-Datenschutz-Grundverordnung
24.05.2016 7. DS-Forum für Krankenhäuser in Schleswig-Holstein, Neumünster Mobile Datenerfassung
16.06.2016 FinSoz AG IT-Compliance, Bielefeld Datenschutzrechtliche Prüfung durch Wirtschaftsprüfer; Beispiel Dokumentationsorganisation
22.-23.06.2016 Datenschutzakademie, Leck Arbeiten mit dem Grundschutztool „Verinice“
30.06.2016 BvD AK Medizin, Frankfurt Aktuelles Medizindatenschutzrecht
12.07.2016 Deutsche Krankenhaus Gesellschaft, Kiel Der Beitrag der IT zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser
05.+06.09.2016 Bildungszentrum Westküstenkliniken, Heide "Professionelle interprofessionelle Kommunikation"
19.09.2016 ULD, Kiel ULD Sommerakademie
27.+28.09.2016 Orbis Anwenderverein, Würzburg „PEPP auf der Zielgeraden abgefangen, Konsequenzen aus dem Eckpunkte-Papier“
05.10.2016 BvD, Berlin Datenschutzmanagement und ISO 27001
10.10.2016 GFB-Consulting, Webinar Testen mit Echtdaten?
28.10.2016 DAV - AK Medizin, Düsseldorf "Die Beweisregeln des § 630h BGB in der anwaltlichen Praxis"
31.10.2016 Agfa Healthcare, Hamburg Orientierungshilfe Krankenhausinformationssysteme und ORBIS
07.+08.11.2016 BvD – AK Medizin, Ulm Aktuelles Medizindatenschutzrecht
22.11.2016 FinSoz Compliance AG, Hamm Rollen- und Rechtekonzepte
30.11.2016 DFN-CERT, Hamburg Risikoanalyse mit der OCTAVE-Methode
03.12.2016 DAV, Dortmund Kinder- und Jugendhilferecht

 

Mitgliedschaften

In den folgenden Verbindungen bin ich aktiv:

Hamburgischer Anwaltsverein

www.havev.de

Arbeitskreis Medizin in Deutschen Anwaltsverein

www.arge-medizinrecht.de

Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e. V.

www.gdd.de

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.

www.bvdnet.de

Arbeitskreis Medizin im BvD

www.bvdnet.de

FINSOZ e. V. (Fachverband Informationstechnologie
in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung e. V.)

www.finsoz.de

Mitgliedschaften

In den folgenden Verbindungen bin ich aktiv:

Hamburgischer Anwaltsverein

www.havev.de

Arbeitskreis Medizin in Deutschen Anwaltsverein

www.arge-medizinrecht.de

Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e. V.

www.gdd.de

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.

www.bvdnet.de

Arbeitskreis Medizin im BvD

www.bvdnet.de

FINSOZ e. V. (Fachverband Informationstechnologie
in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung e. V.)

www.finsoz.de

Partner

Vertretung:

Sollte ich einmal nicht erreichbar oder im Urlaub sein, wenden Sie sich bitte an:
Rechtsanwalt Dirk Otto
Osnabrückerstraße 7 | 10589 Berlin
Tel.: 030 2336924 8
Mail: otto@kreativrecht.de

Partner

Vertretung:

Sollte ich einmal nicht erreichbar oder im Urlaub sein, wenden Sie sich bitte an:
Rechtsanwalt Dirk Otto
Osnabrückerstraße 7 | 10589 Berlin
Tel.: 030 2336924 8
Mail: otto@kreativrecht.de

Kontakt

040 697972 80
Lerchenstraße 28, 22767 Hamburg
© All rights reserved | Impressum | Datenschutzerklärung